Jahresorden der Kampagne 2011/2012
Während 1961 der Russe Juri Gagarin als erster Mensch durch das All flog und  John F. Kennedy neuer Präsident in USA wurde,  kam man in Berlin auf die Idee, eine Mauer zu bauen.  Von alldem unbeeindruckt fand hier in Rohrhof etwas viel Weltbewegenderes statt. Der Carneval Verein Rohrhöfer Göggel (damals noch unter dem Namen „Die Rohrhöfer“) wurde gegründet !!!!

Bereits zehn Jahre später, also 1971, trug diese Gründung auch international erste Früchte. So wurde z.B. in England das erste Frauenhaus eröffnet und in der Schweiz das Wahlrecht für Frauen eingeführt. Unsere Prinzessin Margarete II vom Rohrhof nahm dies wohlwollend zur Kenntnis und es  dauerte dann nur noch fübf Jahre bis zur Gründung unseres Damenelferrates

1981, also zum 20sten Geburtstag der Rohrhöfer Göggel, wurde eine richtig große Rakete gestartet: Das erste Space Shuttle hob in Cape Kanaveral ab. Der Antrag der Göggel, diesen Platz in Cape Karneval umzubenennen wurde leider abgelehnt.  Die Markteinführung des, IBM 5150 genannten, ersten PCs wurde von der Hochzeit von Prinzessin Diana und Prinz Charles (NEIN, kein Prinzenpaar der Göggel) verdrängt.  Unsere  Prinzessin Beatrix I vom Haarstudio war damals als Hairstylistin im Königshaus in England eingeladen, musste jedoch absagen, da sie hier ihre hoheitlichen Geschäfte zu erledigen hatte.

1991 stand nicht nur unter dem Einfluss des 30sten Geburtstages der Göggel-Familie, sondern war auch das Jahr des Rebhuhnes, ein weitläufiger Verwandter von uns. Der Fund eines Rohrhöfer Pilgers in den Alpen wurde aus politischen Gründen fälschlicherweise als Tiroler Ötzi in den Medien verbreitet. Die Berufungsverhandlung vor dem Internationalen Gerichtshof steht noch an.

Traurigerweise wurde in diesem Jahr auch zum ersten und sicher letzten Mal die Fastnacht wegen des bekloppten Golf-Krieges abgesagt. Unsere Prinzessin Tanja I von Ton und Technik durfte aus diesem Grund dann 2 Jahre die Göggel-Familie regieren,.

2001, das ist gerade mal 10 Jahre  her, wurde das Victoria-Hochhaus in Mannheim gebaut . Der Bitte, es hier in Rohrhof zu bauen und als neues Vereinsheim zu nutzen, wurde von den Verantwortlichen nicht stattgegeben. Der Jahresausklang wurde von dem sinnlosen wie dummen Anschlag auf das World Trade Center überschattet. Wir haben uns aber dadurch nicht die Laune verderben lassen und unsere Geburtstagskampagne pünktlich eröffnet. Prinzessin Steffi I. aus der Göggelfamilie regierte uns zusammen mit der Kinderprinzessin Lisa II vom Traumland während dieser Kampagne.

2011 nun sind die Göggel 50 Jahre jung geworden. Das Vereinssymbol, der Goggel, hat sich in den vergangenen Jahren immer dem Wandel der Zeit  angepasst und sein Erscheinungsbild  geändert.

Dies ist auf unserem Jubiläumsorden zu erkennen. Nicht verändert hat sich jedoch der Spaß und der Enthusiasmus, mit dem sich die Göggel-Familie nun seit 5 Jahrzenten jedes Jahr erneut in die närrische Zeit stürzt. Unbeeindruckt von weltlichen, politischen und wettertechnischen Problemen haben wir uns stets zur Aufgabe gemacht, Ihnen ,sprich unserem Publikum und Freunden, die Fastnacht  so kurzweilig und schön zu gestalten wie es nur möglich ist.  Dies wird sich auch die nächste 50 Jahre nicht ändern.

Darauf ein dreifaches Göggel AHOI

zurück ...