Goldener Löwe“ für Rohrhöfer Göggel + Brühler Kollerkrotten und doch an eine Familie

Annette Mehrer und Rüdiger Mehrer erhielten am letzten Wochenende die höchste Auszeichnung der Vereinigung Badisch-Pfälzischer-Karnevalvereine e.V., den Goldenen Löwen. Dieser wird nach einem strengen Punktesystem und Erreichen von 11 Punkten – in der Regel nach 22 Jahren Aktivität in der Fastnacht verliehen.

Rüdiger Mehrer ist nunmehr seit 26 Jahren bei Wind und Wetter, stolzer Standartenträger der Brühler Kollerkrotten. Seine Schwägerin, Annette Mehrer begann ihre fastnachtliche Karriere als Gardemädchen ebenfalls bei den Kollerkrotten. Wurde dann in der Kampagne 1992/93 jedoch die Prinzessin der Rohrhöfer Göggel und ist seit dieser Zeit unter anderem als Trainerin des Tanzmariechens Nina Hahn, Betreuerin der Juniorengarde, Damenelferrätin und seit kurzem als Trainerin der Showtanzgruppe bei den Göggeln aktiv.

Ein schöner Zufall ergab, daß nun beide Geehrten aus einer Familie stammen, und noch dazu die Tochter von Annette Mehrer, die diesjährige Kinderprinzessin der Rohrhöfer Göggel „Lea I. unser Goggelkrott“ ist.

Die Anspielung in ihrem Namen „Goggelkrott“ kommt natürlich nicht von ungefähr. So wurde ihr Vater zunächst auch bei den Kollerkrotten „groß“ und wechselte dann zu den Göggeln.

Aber auch das freundschaftliche Verhältnis und die Verbundenheit beider Brühl/Rohrhofer Karneval-Vereine werden hierdurch symbolisiert. So erhielten alle anwesenden Damen- und Herrenelferräte sowie Senatoren der Kollerkrotten beim Prinzessinnenball am 05.01. den Hausorden der Kinderprinzessin, „Eine Goggelkrott“.

Ein Wiedersehen gibt es spätestens bei der Großen Prunksitzung der Rohrhöfer Göggel. Hier werden dieses Jahr die Brühler Kollerkrotten als Gastelferrat mit auf der Bühne für Stimmung im Saal sorgen.

Im Namen der Rohrhöfer Göggel und der Brühler Kollerkrotten gratulieren wir Annette und Rüdiger Mehrer für diese hohe Auszeichnung.


zurück ...